neuseeland tagged posts

Neuseeland – schade, schon vorüber

Wieder mal ist es an der Zeit Abschied zu nehmen und ein neues Land zu entdecken. (Eine Runde Mitleid für die Lehnetrotter ;-))

Diesmal hätte ich echt länger bleiben können. Aber gut, Neuseeland war ja von Beginn an mein persönliches Reiseziel und Reisetraum.
Zwischenzeitlich war das alles zwar nicht mehr wichtig und in Malaysia wäre ich zwischendurch am liebsten mit Ruth und Onkel Theo ins Flugzeug gestiegen auf nach Hause – da hatte mich wohl die Reisemüdigkeit erwischt, die irgendwie immer mal kommt, auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Mal wenn man einfach genug von einem Land hat und man einfach genervt ist von sovielen Dingen (wobei nach Klemens dies zum Kulturschock gehört, weniger zur Reisemüdigkeit.)
Dann das – hat auf jeden Fall die Reiselust gehemmt...

Weiterlesen

…und wieder zurück!! Vom Campervan zum Camperfan

JUHUUUUUU es geht los. Endlich scheint alles so, wie wir es uns vorstellen.
Unser Campervan sogar mit mobiler Toilette und damit self-contained, was uns die Erlaubnis gibt an allen Campergrounds zu übernachten.
Etwas das man großzügig Küchenzeile nennen kann und ein Bett in erster Etage und einfach viiiel mehr Stauraum.

Beim ständigen Kampf zwischen wo sparen wir und wo gönnen wir uns etwas, hat also das gönnen können gewonnen.
Und ich glaube es war gut so, immerhin wollen wir einige Wochen in unserem mobilen Haus wohnen, schlafen, essen.

 Bild0059Bild0060

Erstes Reiseziel: Raus aus Chistchurch!
Ja und weiter – welches Ziel? – keine Ahnung. EInfach mal drauf  los.
Vorher nochmal tief durchatmen und beten, dass wir in den nächsten Wochen keinen Unfall bauen, dass könnte sonst teuer werden...

Weiterlesen

Vom Wunschtraum zum Alptraum und…

Juhu, nach einem kurzen Stop-Over in Sydney stand nun Tabeas WELTReiseziel NEUSEELAND endlich an; 5 Tage in den Weiten Australiens, das 10mal so groß wie Deutschland ist, sollten ausreichen für uns; jedenfalls dann, wenn einem vor der Reise so von Neuseeland vorgeschwärmt wird und Tabea schon mal am Ayers Rock ihre Zeit verschwendet hat. Ureinwohner begaffen brauchen wir auch nicht mehr, und große Städte haben wir auch zu genügend gesehen…

Also gings los zum Kingsmith-Flughafen in Sydney; Man, hat das wieder bei der Billigairline unseres Misstrauens ewig gedauert, bis wir endlich unser Gepäck aufgeben konnten. Macht nix, dafür wurden wir durch den Immigrations-Check einfach durchgewunken um dann festzustellen, dass unsere dämliche Maschine einfach nicht pünktlich boarden will...

Weiterlesen