Category Israel

Grenzerfahrungen!?

grenz

Ohje, Möchte meine Gedanken sammeln. Zurecht kommen mit den aufgekommenen Gefühlen, Bildern und Erfahrungen. Aber mehr dazu gleich…

Alles ist halbwegs gut

Wir sind heute nach Jordanien gefahren. In Jerusalem haben wir uns schon ein wenig zu Hause gefühlt. Ich hatte das Gefühl man kennt sich jetzt ein bisschen aus, man kennt ein paar Leute, vor allem mit Mira war es einfach und unkompliziert. Der Weg nach Jordanien war kompliziert. Es fahren keine Busse über die Grenze oder nur private oder was weiß ich. Man ist hier ständig confused und weiß nicht, was eigentlich Sache ist und was passiert und wie es funktioniert.

Wie auch immer, diese Grenzerfahrungen sind eigentlich nicht die, die gerade im Kopf sind, sondern die Nach-Grenzerfahrungen.

Unser Erster Toter am Straßenran...

Weiterlesen

Under and over and around

Also der Tag fing mit großen Herausforderungen an… für mich zumindest, da Klemens sich ausgeruht und einen so schönen Zwischenbericht verfasst hat. Ich dagegen habe eine Reise in die Wasseranlagen der früheren Zeit unternommen (City of David) , um mit Unterstützung von Marie meine Ängste zu überwinden und in einem wirklich seeehr seeehr engen, seeehr seeehr langen, seeehr seeehr dunklen, man könnte auch sagen, stockfinsteren, einsamen, immernoch mit Wasser befüllten unterirdischen Gang zu laufen. Ok zu sehen gab es dadurch nicht viel, aber eine Erfahrung war es auf jeden Fall wert. Und ich habe überlebt und in die Decke ist nicht über mir zusammengefallen und das Wasser ist nicht plötzlich um zwei Meter gestiegen.

jer1 a1 jer3 


Wieder an der Erdoberfläche konnten wir noch den Tempelplatz...

Weiterlesen

Zwischenfazit nach knapp 2 Wochen auf Reisen

So, langsam wirds mal Zeit, etwas andächtig zu werden, und ein Resume zu ziehen und den ersten richtigen halbwegs durchdachten Artikel zu verfassen, nachdem wir die letzten Tage ja immer nur ein paar Bilder mit ein paar Erfahrungen gepostet haben.

Ich (Klemens) nehm mir heute einen halben Tag Auszeit (werde doch älter ;-)), nachdem wir uns eigentlich schon über die toten Feiertage von Jom Kippur geplant hatten, nix zu tun, es aber mal wieder anders alles kam.

Eigentlich sollte ich mir jetzt auch, wie Tabea, anschauen, aber so langsam braucht MANN nach der Action der letzten Tage auch mal wieder en paar freie Minütchen um sich zu sammeln. However; ist schon verrückt, was einem in einem fremden Land so alles passiert.

Gestern Abend waren wir zum Barbecue bei einem Franzikaner-Priester ...

Weiterlesen

Wer oder Was ist ein Kapparot ???

Text folgt morgen; sind zu reizüberflutet 😉

12.09.13 Dank unserer netten MItbewohnerin Mira (eine sehr beeindruckende Studentin und vlt ja zukünftige Bundeskanzlerin – wir würden sie auf jeden Fall wählen :-)) haben wir uns einen schönen Überblick über Jerusalem verschaffen können. Es ist total aufschlussreich und spannend die Eindrücke einer vor Ort lebenden Studentin zu hören. Es wäre zuviel, dass alles wieder zu geben, aber vielleicht schreibt sie ja bald einen Blog ;-).
Auf jeden Fall ist das Leben hier nicht immer so einfach, wie es scheint. Uns begeistert Jerusalem weiterhin, es ist einfach so vielfältig und ein so einzigartiger Ort mit so viel Geschichte, Kultur und Religion. Zum Leben wäre es uns auf Dauer aber wahrscheinlich auch zu anstrengend und zu überfordernd...

Weiterlesen

Jerusalem

 jer3jer2 jer5jer4  jer7jer6jerusalem1jer8  

Jerusalem.Ich kanns noch gar nicht beschreiben, aber ich empfinde es sehr positiv. Bunt gemischt, voller Trubel. Wir wohnen an der Jaffa Street in der Neustart, schon hier herrscht ein buntes Treiben. Nationen und Religionen aller Art.
In die Altstadt gehen wir durch das Damaskus Tor und laufen durch die Gassen, zwischen den Basaren und Marktständen. DIe Altstadt ist aufgeteilt in 4 verschiedene Bereiche, christlich, arabisch, jüdisch orthodox und aramäisch.
Aber ehrlich gesagt, ohne unsere Karte hätte ich meistens nicht gewußt in welchem ich mich gerade befinde. Irgendwie kommen wir zur Klagemauer. Wow für die Juden eine heilige Gebetsstätte. Ich versuche mich davon inspirieren zu lassen, den Mythos zu spüren, aber es gelingt mir nicht wirklich...

Weiterlesen